Mozart-Tage 2024

07. – 10. März 2024

Auf seinen Reisen mit der Kutsche aus der Heimatstadt Salzburg in damalige europäische Musikresidenzen wie München, Mannheim, Paris oder Mailand stieg der junge Musiker Wolfgang Amadeus Mozart, begleitet von Familienmitgliedern, gerne in Reichenhaller Gefilden bei den Karlsteiner Gasthöfen Moserwirt und Kaitl ab. Beim Kaitl „tranken wir ein Maas recht guten Merzenbiers“, schilderte Vater Leopold Mozart einmal.

Ein Vierteljahrtausend später macht Mozart wieder Station in Reichenhall und ist im Königlichen Kurhaus mit Perlen seiner Sinfonik und Kammermusik, mit einem seiner einst für ihn selbst komponierten Klavierkonzerte und mit Opernmusik präsent. Er trifft aber bei den Bad Reichenhaller Mozart-Tagen 2024 vom 7. bis 10. März auch auf Komponisten späterer Epochen wie den französischen Impressionisten Maurice Ravel, der ein großer Bewunderer von Mozarts Musik und Klangsprache war, auf weitere französische Klangfarbenmeister und auf den USamerikanischen Komponisten Carter Pann, an dessen Rag aus dem jazzigen Konzert für drei Posaunen, Streicher und Perkussion der tanzfreudige Salzburger Komponist sicherlich seine Freude gehabt hätte.

Doch der Reihe nach. Mozarts Tage 2024 in Bad Reichenhall beginnen am 7. März in einem Konzert der Bad Reichenhaller Philharmoniker und ihres Chefdirigenten Daniel Spaw mit der dramatischen Don Giovanni-Ouvertüre und mit der Prager Sinfonie, Mozarts Reverenz an jenes Publikum, das ihn zu seinen Lebzeiten am meisten feierte.

Der aus Deutschland gebürtige Joseph Moog, Artist in Residence 2024 der Bad Reichenhaller Philharmoniker, knüpft mit der „Leichtigkeit und gleichzeitig Autorität“ seines Spiels an das „Golden Age“ der Klaviermusik an, sind sich Fachleute rund um den Globus einig.

8. März: Einen ganzen Tag lang wird Mozart in Reichenhall auch bei einem bunten Rahmenprogramm für alle Generationen im Mittelpunkt stehen.

Am 9. März tritt Mozart mit Ravel kammermusikalisch in Dialog, denn das am Salzburger Mozarteum gegründete und laut einem deutschen Musikkritiker für „himmlische Klänge“ zuständige accio piano trio stellt das unmittelbar nach der Prager Sinfonie komponierte, ähnlich gewichtige B-Dur-Klaviertrio KV 502 unter anderem dem schillernden Klaviertrio des Impressionisten, Maurice Ravel, gegenüber: „Mozart et les couleurs françaises“!

In der Abschlussmatinee am 10. März ist eine „Sternstunde“ angesagt, wenn die Bad Reichenhaller Philharmoniker und deren Bläsersolisten unter Daniel Spaws Leitung den Posaunen-Satz von Carter Pann mit Mozarts für Paris komponierter, delikater „Bläser“-Konzertanten und der in seinen Salzburger Jugendjahren komponierten, zauberhaften A-Dur-Sinfonie KV 201 rahmen. Spätestens danach wird’s in diesen Mozartischen März-Tagen auch Zeit für „ein Maas recht guten Merzenbiers“, wie es dazumal schon Mozart in Reichenhall genoss.

Rainer Lepuschitz

Herzlich Willkommen, Herr Moog!

Donnerstag, 7. März 2024 / 19:30 Uhr
Königliches Kurhaus

Programm:
Wolfgang A. Mozart
Don Giovanni, Ouvertüre
Wolfgang A. Mozart
Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur, KV 467“
Wolfgang A. Mozart
Sinfonie Nr. 38 D-Dur, KV 504 „Prager“

Joseph Moog, Klavier – Artist in Residence 
Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Daniel Spaw

Artist in Residence
Gefördert von Dr. Ralph Becker & Katja Nowak-Becker.

Rahmen-programm Bad Reichenhall

Freitag, 08. März 2024 Bad Reichenhall

Ein buntes Rahmenprogramm für groß und klein ist am Freitag in ganz Bad Reichenhall zu genießen.

Los geht’s am Vormittag mit einer Lesung für Kinder im Grundschulalter im Königlichen Kurhaus. Ein Malwettbewerb mit  Preisverleihung würdigt die Zeichnungen der jungen Schöpfer mit einer kleinen Ausstellung.

Mozart et les couleurs françaises

Samstag, 9. März 2024 / 19:30 Uhr
Königliches Kurhaus

Programm:
Wolfgang A. Mozart
Klaviertrio B-Dur, KV 502
Maurice Ravel
Klaviertrio a-Moll (1914)
u.a.

accio piano trio
Clemens Böck, Violine
Anne Sophie Keckeis, Violoncello
Christina Scheicher, Klavier

Sternstunde mit den Philharmonikern

Sonntag, 10. März 2024 / 11:00 Uhr
Königliches Kurhaus

Programm:
Wolfgang A. Mozart
Sinfonia concertante Es-Dur, KV 297b
Carter Pann
Konzert für drei Posaunen und Streicher
Wolfgang A. Mozart
Sinfonie Nr. 29 A-Dur, KV 201

Solisten aus dem Orchester
Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Daniel Spaw

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Daniel Spaw

Förderer der Mozart-Tage 2024: