Freitag, 22. Mai 2015, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum

GEORGE ENESCU
Rumänische Rhapsodie Nr. 2

JEAN SIBELIUS
Konzert für Violine und Orchester

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67

Mi-kyung Lee, Violine
Dirigent: Florian Ludwig

 

Bewegende Momente garantieren rumänischer Nationalstolz, nordische Tonkunst und Beethovens einmaliger Spagat zwischen Dramatik und funkelnder Freude – Emotionalität pur.

Shopping-Cart  Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.

philharmonisches-konzert-04-plakat

Der Beginn von Ludwig van Beethovens fünfter Sinfonie

ist eines der bekanntesten musikalischen Motive überhaupt. Nicht nur Klassik-Liebhaber durchdringt das “Klopfen des Schicksals” immer wieder aufs Neue. Dabei ist diese Ausnahme-Sinfonie nicht “nur” tragisch erschütternd und berührend, sondern in ihrer orchestralen Wucht und strahlenden Grandiosität ebenso begeisternd wie mitreißend. So schreibt E.T.A. Hoffmann: ” Tief im Gemüthe trägt Beethoven die Romantik der Musik, die er mit hoher Genialität und Besonnenheit ausspricht und den Zuhörer unwiderstehlich fortreißt in das wundervolle Geistreich des Unendlichen.”

Im vierten Philharmonischen Konzert der Bad Reichenhaller Philharmonie bildet sie den festlichen Abschluss eines wahrhaft bewegenden Abends. Dieser beginnt mit der zweiten Rumänischen Rhapsodie von George Enescu, die zusammen mit der ersten zu dessen berühmtesten und beliebtesten Werken gehört. Hier zeigt Enescu die ganze rumänische Seele in melodischer Vielfalt und Schönheit, spektakulärer Orchestrierung und ausgeprägter Dynamik.

Foto-Mi-kyung-Lee

Mi-kyung Lee, Professorin an der Münchner Hochschule für Musik und Theater und an der Sibelius Akademie in Helsinki, interpretiert den Solopart in dessen einzigem Konzert für Violine und Orchester. Buchstäblich “tragisch” fiel das Konzert in der Uraufführung beim Publikum durch, weil der Solist den Anforderungen technisch nicht gewachsen war. Umso erfolgreicher geriet die Neufassung, die heute eines der meistgespielten Werke Sibelius` darstellt und als eines der bedeutendsten Violinkonzerte des 20. Jahrhunderts gilt.

Fl

(Foto: Stefan Kühle/Rechte: theaterhagen).

Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt unter der Leitung von Florian Ludwig, Generalmusikdirektor der Stadt Hagen und Professor an der Hochschule für Musik in Detmold.

 

 

 

abschluss

 

Menü