Freitag, 3. Juni 2016, 19:30 Uhr
Theater im Kurgastzentrum


BRP_ABOPLAKAT_04

ERMANNO WOLF-FERRARI
Ouvertüre zur Oper “Le donne curiose”

NICCOLO PAGANINI
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Es-Dur, op. 6

FELIX MENDELSSOHN
Sinfonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 “Italienische”

Ingolf Turban, Violine
Dirigent: Reinhard Seifried

 

Meilensteine italienischer Tonkunst und Lebensart – mit Wolf-Ferrari, Paganini und Mendelssohn erklingen Venedig, Genua und Rom in einer unvergleichlichen Mischung italienischen Esprits in deutscher Deutung.

Einführungsvortrag um 18:45 Uhr
mit Mag. Dr. Stephan Höllwerth

Shopping-Cart  Hier können Sie Ihre Karten online bestellen.


 

“Italien, der Frühling und die erste Liebe

sind drei Dinge, die sogar niedergeschlagene Personen fröhlich stimmen.” Diesem Satz kann man eigentlich nichts hinzufügen – außer Musik!

Deswegen nimmt Sie das 4. Philharmonisches Konzert 2016 der Bad Reichenhaller Philharmonie mit nach Italien – in einer ganz besonderen Mischung aus Fröhlichkeit, Tiefgang und Lebenslust.

Nicht nur der Name Wolf-Ferrari stellt die außergewöhnliche Verbundenheit von Deutschland und Italien unter Beweis: Die Uraufführung seiner Oper “Die neugierigen Frauen”, mit deren Ouvertüre der Abend beginnt, fand in München statt, obwohl Wolf-Ferrari zu dieser Zeit Direktor des Liceo musicale in Venedig war.

Ingolf-Turban

Den Mittelpunkt bildet Niccolo Paganinis 1. Violinkonzert – eine “technische Zauberei, die dem Publikum den Atem nimmt”. Der Meister der Violine schlechthin ist zu einem Synonym für Virtuosität und Brillanz geworden. Schon in seinem ersten Violinkonzert zieht der “Teufelsgeiger” alle Register. Dieses grandiose Feuerwerk zündet Ingolf Turban, einer der renommiertesten Violinvirtuosen unserer Zeit.

Bei einem musikalischen Rundgang durch Italien darf natürlich Felix Mendelssohns “Italienische” nicht fehlen. Seine wohl bekannteste und beliebteste Sinfonie Nr.4 entstand nach Eindrücken einer ausgedehnten Italienreise, die ihn von Mailand und Genua über Venedig und Florenz bis nach Rom und Neapel führte. Ein spritziger, südländisch-heiterer Charakter durchzieht dieses romantische Meiterwerk und gipfelt in einem lebhaften “saltarello”. Die Motive zu diesem italienischen Springtanz hat Mendelssohn originalen neapolitanischen Volksweisen entnommen.

Vor dem Sommer bringt so das 4. Philharmonische Konzert noch einmal den Frühling zurück: ausgelassen, virtuos und kraftvoll frisch.

Reinhard-Seifried

Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt unter der Leitung von Reinhard Seifried, der wie einst Wolf-Ferrari am Mozarteum in Salzburg unterrichtet und neben München auch im toskanischen Siena studierte.

 

 

 

 

abschluss

 

Menü