#04 Neoklassik / Neoromantik

Premiere
FR 18. Juni, 16:00 UHR

Klassische Formen und zutiefst romantische Empfindungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Musik Felix Mendelssohn Bartholdys verkörpert zweierlei: das Streben der Klassik nach Ordnung und Harmonie und den leidenschaftlichen Drang der Romantik. Erleben Sie, wie zwei Komponisten des 20. Jahrhunderts auf diese Epochen Bezug nehmen: Samuel Barber in seinem romantisch-schwelgenden Violinkonzert und Francis Poulenc in der charmanten, neoklassizistischen Sinfonietta.

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
Die Hebriden, Ouvertüre op. 26

Samuel Barber
Konzert für Violine und Orchester op. 14

Francis Poulenc
Sinfonietta FP 141

Konzert – Termin

18./19. JUNI 2021

Freitag und Samstag, jeweils um 16 Uhr und 19:30 Uhr
im Theater Bad Reichenhall

Karten online kaufen

FR 16:00
FR 19:30

SA 16:00
SA 19:30

Nach dem Klick auf den Link werden Sie zu dem
Ticketverkaufssystem Vibus weitergeleitet.

Restkarten ggf. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn am Veranstaltungsort

Programmeinführung als PDF zum Download

Dr. Stephan Höllwerth fasst alles Wissenswerte für Sie spannend zusammen.

Auf unserem Youtube Kanal

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SOLISTIN

Charlotte Thiele, Violine

Charlotte Thiele, Jahrgang 2000, ist mehrfache erste Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, erhielt Preise von der Deutschen Stiftung Musikleben, einen ersten Preis bei dem Wettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und den 2. Rustpreis in Dessau. Aktuell ist sie Teilnehmerin der TONALi20 Akademie.

Als Solistin gastierte sie mit Orchestern wie dem MDR- Sinfonieorchester, der Staatsoperette Dresden, der Deutschen Streicherphilharmonie, dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, der „Elbland Philharmonie Sachsen“ und der Magdeburgischen Philharmonie.

Weiterlesen

Mit dem MDR- Sinfonieorchester hat sie 2017 im Rahmen des Impuls-Festivals ein ihr gewidmetes Violinkonzert von Cya Bazzaz uraufgeführt.

Charlotte Thiele spielte solistisch in großen Konzerthäusern wie dem Kulturpalast Dresden und dem Gewandhaus zu Leipzig. 2021 wird sie ihr Debut mit dem Violinkonzert von Barber im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth geben.

Als drittes Kind einer Dresdner Musikerfamilie wurde sie am Sächsischen Landesgymnasium für Musik in Dresden von Prof. Annedore Haasemann, später von Prof. Natalia Prishepenko unterrichtet. Seit Oktober 2019 studiert sie bei Prof. Friedemann Eichhorn und Sönke Reger in Weimar. Ergänzende Inspirationen erhielt sie bei Meisterkursen durch Prof. Albrecht Winter, Ivan Zenaty, Lena Neudauer, Benjamin Schmid, Gerhard Schulz, Daniel Hope, Christian Tetzlaff und Donald Weilerstein.

Charlotte Thiele spielt eine französische Violine von 1775, eine freundliche Leihgabe von Herrn Dr. med. Peter Hauber. Seit September 2019 ist sie „Official Artist of GEWA music“.

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Daniel Spaw

Menü