Das Jahr 2016 mit der Philharmonie

Das Jahresprogramm 2016 – “Spielräume”

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e.issuu.com zu laden.

Inhalt laden

SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, VEREHRTES PUBLIKUM, LIEBE MUSIKFREUNDE!

Die Bad Reichenhaller Philharmonie begrüßt Sie ganz herzlich zur 148. Spielzeit. Sie steht unter der Überschrift „Spielräume“ – ein in jeder Hinsicht programmatischer Titel! Denn immer deutlicher zeichnet sich ab, mit welch hoher Aufmerksamkeit die Entwicklung unseres Orchesters wahrgenommen wird – und das weit über die Region hinaus.

Unser „Spielraum“ ist die ganze Welt der klassischen Musik, denn ihre ungebrochene Faszination und Begeisterungsfähigkeit kennt weder Kontinente noch Länder noch Grenzen. Bad Reichenhall ist in der glücklichen Lage, auch konkrete „Spielräume“ für jeden künstlerischen Inhalt anbieten zu können.

Die drei „Haupträume“ – Königliches Kurhaus, Konzert-Rotunde und Theater – verweisen gleichermaßen auf die lebendigen Traditionen wie ihre fein abgestimmte Entwicklung und Fortsetzung. So stehen sich unsere drei großen Säulen – die philharmonischen Abo-Konzerte, die Sinfonie-Konzerte und die Kurmusik – in idealer Ergänzung gegenüber.

 

Bad-Reichenhaller-Philharmonie_Abo06-2015-8

Unser Chefdirigent, Generalmusikdirektor Christian Simonis,

den wir hier zu seiner ersten neuen Gesamt-Spielzeit noch einmal herzlich begrüßen, wird auch 2016 beweisen, dass gerade die Kurmusik mit ihrer reichen Tradition und ihrem unerschöpflichen Potential keinen Vergleich mit den „Großen“ scheuen muss. Hier zeigt sich, nicht zuletzt in der nur in Bad Reichenhall vorhandenen, eigenen Literatur, das ureigenste Charaktermerkmal Reichenhaller Musikkultur. Ein Spielraum ist der Ort, an dem sich Kreativität am besten entfalten kann. Das beweist die Bad Reichenhaller Philharmonie über das ganze Jahr: Nie zu vergessen sind die festen Bestandteile wie unsere Bergerlebniskonzerte, allen voran das legendäre Thumsee-Open-Air oder die Philharmonische Klangwolk oder die Thementage von Mozart zu Strauss und die besonderen Feiertagskonzerte an Ostern und Weihnachten.

 

 

 

 

abschluss

Menü