#01 VOLKSTANZ

FR 11. Februar, 19:30 UHR

Es lebe der Tanz!

Der junge Jean Sibelius (koloriert)
Der junge Jean Sibelius (koloriert)

Die drei Werke im 1. Konzert der Saison sind durch den Tanz in zahlreichen Elementen und durch die Natur, die sie darstellen, verbunden. The Wasps von Ralph Vaughan Williams (zu seinem 150. Geburtsjahr) ruft die arkadische englische Landschaft hervor. Sibelius schuf mit seinem Violinkonzert, dessen Schlusssatz Donald Tovey als „a polonaise for polar bears“ beschrieb, eines der wichtigsten Solokonzerte des 20. Jahrhunderts. Beethoven lässt in seiner „Pastorale“ nicht nur die Landsleute tanzen, sondern auch die Natur in Tönen verewigen.

Programm

RALPH VAUGHAN WILLIAMS
The Wasps, Ouvertüre

JEAN SIBELIUS
Konzert für Violine und Orchester in d-Moll, op. 47

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 „Pastorale“

Konzert – Termin

FR 11. Februar 2022
19:30 Uhr im Theater Bad Reichenhall

Karten online kaufen

Nach dem Klick auf den Link werden Sie zu dem
Ticketverkaufssystem Vibus weitergeleitet.

Restkarten ggf. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn am Veranstaltungsort

Hygienevorschriften

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienevorschriften, die Sie im Haupmenü, oder hier finden.

SOLISTIN

Charlotte Thiele, Violine

Charlotte Thiele, Jahrgang 2000, ist mehrfache erste Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, erhielt Preise von der Deutschen Stiftung Musikleben, einen ersten Preis bei dem Wettbewerb der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und den 2. Rustpreis in Dessau. Aktuell ist sie Teilnehmerin der TONALi20 Akademie.

Als Solistin gastierte sie mit Orchestern wie dem MDR- Sinfonieorchester, der Staatsoperette Dresden, der Deutschen Streicherphilharmonie, dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, der „Elbland Philharmonie Sachsen“ und der Magdeburgischen Philharmonie.

Weiterlesen

Mit dem MDR- Sinfonieorchester hat sie 2017 im Rahmen des Impuls-Festivals ein ihr gewidmetes Violinkonzert von Cya Bazzaz uraufgeführt.

Charlotte Thiele spielte solistisch in großen Konzerthäusern wie dem Kulturpalast Dresden und dem Gewandhaus zu Leipzig. 2021 wird sie ihr Debut mit dem Violinkonzert von Barber im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth geben.

Als drittes Kind einer Dresdner Musikerfamilie wurde sie am Sächsischen Landesgymnasium für Musik in Dresden von Prof. Annedore Haasemann, später von Prof. Natalia Prishepenko unterrichtet. Seit Oktober 2019 studiert sie bei Prof. Friedemann Eichhorn und Sönke Reger in Weimar. Ergänzende Inspirationen erhielt sie bei Meisterkursen durch Prof. Albrecht Winter, Ivan Zenaty, Lena Neudauer, Benjamin Schmid, Gerhard Schulz, Daniel Hope, Christian Tetzlaff und Donald Weilerstein.

Charlotte Thiele spielt eine französische Violine von 1775, eine freundliche Leihgabe von Herrn Dr. med. Peter Hauber. Seit September 2019 ist sie „Official Artist of GEWA music“.

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Daniel Spaw

Menü